Login  

   

Erste Mannschaft sichert wichtige Punkte gegen die Abstiegsränge

 

Regionalliga

SG Sachsenhausen I - SKC Höchst I                    5305 : 5344

Die erste Mannschaft musste am 14. Spieltag bei der SG Sachsenhausen antreten. Ein Sieg wäre wichtig, um sich weiterhin etwas Luft im Kampf gegen die Abstiegsränge zu verschaffen. Mit unserer Startpaarung ging es auch gleich gut los. Stefan Neumann spielte starke 915 Kegel und Norbert Schulze 852 Kegel. Man konnte sich damit zunächst einen kleinen Vorsprung von 14 Kegel sichern. Auch unsere Mittelpaarung spielte ordentlich und konnte den Vorsprung auf knappe 16 Kegel erhöhen. Hier spielten Rolf Bittenbring 880 Kegel und Oliver Neumann 875 Kegel. In der Schlusspaarung konnten Jörg Lautenschläger mit starken 953 Kegel und Wolfgang Birkenfeld mit 869 Kegel den Vorsprung noch auf 39 Kegel ausbauen. Eine äußerst spannende Partie, in der man insbesondere nach dem Spiel in die Vollen stets einem Rückstand hinterherlief, aber beim Spiel in die Räumen die nötigen Kegel wieder gutmachen konnte. Mit diesem Sieg hat man den Vorsprung auf die Abstiegsränge zunächst auf 4 Punkte erhöht. Im kommenden Heimspiel erwartet man mit FTV Frankfurt den derzeitigen Tabellenführer. Mit zwei Siegen in Folge will man die kleine Siegesserie natürlich unbedingt fortsetzen.

 

Gruppenliga

SKC Höchst II – Gut-Holz Dorfprozelten               4997 : 5048

Die zweite Mannschaft empfing an diesem Spieltag die Mannschaft aus Dorfprozelten. Die Höchster Startpaarung Kai Wörle 848 Kegel und Klaus Germann 835 Kegel mussten einen minimalen Rückstand von 22 Kegel hinnehmen. In der Mittelpaarung blieben Julian Hallstein mit 822 Kegel und Jochen Eckhardt mit 824 Kegel unter ihren Möglichkeiten. Beide konnten Schwächephasen des Gegners nicht nutzen und verringerten den Rückstand lediglich auf 4 Kegel. In der Schlusspaarung wechselte die Führung einige Male zwischen den Teams, Höchst musste sich aber letztlich mit 51 Kegel Rückstand geschlagen geben. Simon Neumann spielte 817 Kegel und Karl Hallstein 851 Kegel.

 

A-Liga

SKC Höchst III – TuS Jadran Griesheim I             1558 : 1525

Die 3. Mannschaft hatte im Kellerduell Griesheim zu Gast. Weitere Punkte wären wichtig, um nicht gänzlich den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren. Mit der Startpaarung Dennis Seeger mit guten 410 Kegel und Kevin Hennig mit 377 Kegel ging es auch gut los. Man konnte sich einen Vorsprung von 47 Kegel erspielen. In der Schlusspaarung gab man zwar noch 14 Kegel ab, aber der Sieg war Höchst nicht mehr zu nehmen. In der Schlusspaarung spielten Mathias Christmann 389 Kegel und Olaf Cekalla 382 Kegel.

 

B-Liga

SKC Höchst IV – DJK BW Münster III                   1435 : 1628

Die 4. Mannschaft hatte die 3. Mannschaft von Münster zu Gast. Mit starken Ergebnissen auf des Gegners Seite und zugleich einem rabenschwarzen Tag für unser Team ging man sang und klanglos unter. Bereits nach der Startpaarung hatte man einen Rückstand von 97 Kegel. Mit der Schlusspaarung konnte Münster diesen noch auf 193 Kegel ausbauen. Im Einsatz: Jugendspieler Robin Hennig 375 Kegel, Drazen Polic 358 Kegel, Patrick Florczyk 358 Kegel und Willi Lautenschläger mit 344 Kegel.  

 

Am kommenden Wochenende:

Samstag, den 09. Februar 2019 ab 15.00 Uhr:

Regionalliga: SKC Höchst – FTV Frankfurt

   
© ALLROUNDER