Login  

   

SKC Höchst steht sich selbst im Weg

 

Regionalliga

SKC Höchst I – KK Tomislav I                               4989 : 5172

Die erste Mannschaft hatte am 9. Spieltag KK Tomislav zu Gast. Mit einem Heimsieg wollte man eine gute Ausgangslage für die Rückrunde schaffen. Unsere Startpaarung konnte nach einem schwachen Beginn immerhin noch einen knappen Vorsprung von 14 Kegel an die Mittelpaarung übergeben. Ab der Mittelpaarung ging dann von Höchster Seite leider nicht mehr viel. Mit schwachen bis mittelmäßigen Leistungen musste man dem Gegner Kegel für Kegel überlassen. Auch ein Wechsel in der Schlusspaarung brachte keine Wende. Man verlor das Spiel mit 183 Kegel sehr deutlich. Ursache für die Niederlage war definitiv nicht ein übermächtiger Gegner, der zwar gut aufspielte, sondern die derzeitige Schwäche, die man in dieser Saison bei Heimspielen zeigt. Mit dieser Niederlage ist man bereits unter Zugzwang im nächsten Auswärtsspiel bei Hainhausen zu punkten. Nennenswerte Leistungen in dieser Partie: Stefan Neumann 878 Kegel, Oliver Neumann 846 Kegel, Jörg Lautenschläger 840 Kegel und Norbert Schulze 835 Kegel.

 

Gruppenliga

Bahnfrei Damm III – SKC Höchst II                        5571 : 5314

Die zweite Mannschaft trat an diesem Spieltag im Kellerduell gegen Bahnfrei Damm an. Bei einem Spiel über sechs Bahnen, gelang es auf Höchster Seite etwas Druck auf den Gegner aufzubauen und einen knappen Vorsprung von 27 Kegel zu erspielen. Im Starttrio spielten Julian Hallstein mit neuer persönlicher Bestleistung 932 Kegel, Kai Wörle 929 Kegel und Willi Lautenschläger 826 Kegel. Für die drei Höchster Schlussspieler galt es nun die Führung nach Möglichkeit auszubauen. Zunächst gelang dies recht ordentlich, im weiteren Spielfverlauf musste man aber immer stärker werdenden Dämmern Kegel um Kegel abgeben, sodass man letztlich deutlich mit 257 Kegel Unterschied verlor. Im Schlusstrio spielten Rolf Bittenbring 905 Kegel, Jochen Eckhardt 865 Kegel und Klaus Germann 857 Kegel. Für die kommenden Spiele gilt es nun wieder in die Sput zu kommen und wichtige Punkte einzufahren.

 

A-Liga

SG Arheilgen III - SKC Höchst III                           1606 : 1573

Die dritte Mannschaft musste in Arheilgen antreten. Die Höchster Startpaarung Kevin Hennig mit guten 409 Kegel und Patrick Florczyk mit 377 Kegel konnte einen Vorsprung von 35 Kegel erspielen. Unsere Schlusspaarung Olaf Cekalla mit 396 Kegel und Mathias Christmann mit 391 Kegel musste einer starken Schlusspaarung des Gegners allerdings Kegel um Kegel überlassen und man verlor das spannende Spiel doch noch mit 33 Kegel.

 

B-Liga

SKC Höchst IV – SG Sachsenhausen IV               1417 : 0

Der Gegner unserer 4. Mannschaft musste krankheitsbedingt leider absagen, so dass man lediglich auf Ergebnis spielen musste. Im Einsatz: Drazen Polic 387 Kegel, Frank Schulze 355 Kegel, Daniel Lenz 343 Kegel und Robin Hennig mit 332 Kegel.

   
© ALLROUNDER