Beiträge

Erste Mannschaft beendet Saison mit einem Sieg

 

Regionalliga

KK Tomislav I - SKC Höchst I                                       4798 : 5007

Die erste Mannschaft musste am 18. und somit letzten Spieltag bei KK Tomislav antreten. Ein Sieg war wichtig, um sich vom vorletzten Platz in der Tabelle noch etwas nach vorne zu schieben. Mit der Startpaarung Stefan Neumann mit starken 897 Kegel und Norbert Schulze mit 825 Kegel, die einen Vorsprung von 95 Kegel erspielen konnten, wurde bereits ein guter Grundstein gelegt. Mit mageren Leistungen in der Mittelpaarung auf Höchster Seite konnte Tomislav den Rückstand zunächst nahezu egalisieren. Eine Schwächephase des Gegners konnte von Höchst aber wieder genutzt werden, so dass die Mittelpaarung noch einen Vorsprung von 58 Kegel an die Schlusspaarung übergeben konnte. In der Mittelpaarung spielten Wolfgang Birkenfeld 791 Kegel und Rolf Bittenbring 773 Kegel. In der Schlusspaarung konnte man Patrick Mayer mit sehr guten 889 Kegel und Jörg Lautenschläger mit 832 Kegel den Vorsprung wieder ausbauen und mit 209 Kegel einen doch noch sehr hohen Auswärtssieg einfahren, den man vor dem Spiel nicht unbedingt erwartet hatte. Mit diesem Sieg und aufgrund von Niederlagen direkter Tabellennachbarn konnte man sich in der Abschlusstabelle mit 16:20 Punkten noch bis auf den 6. Tabellenplatz verbessern.

 

Gruppenliga

SKC Höchst II – Bahnfrei Damm III                                5066 : 5195

Die zweite Mannschaft hatte am letzten Spieltag Bahnfrei Damm zu Gast. Die Höchster wollten das letzte Spiel der Saison mit einem Sieg beenden um möglichst den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Vor Spielbeginn war man bereits gewarnt, da der Gegner mit einem Sieg theoretisch die Chance auf den Aufstieg hat. Oliver Neumen mit 876 Kegel und Simon Neumann mit 871 Kegel, lieferten eine gute Leistung und erspielten einen Vorsprung von knappen 24 Kegel. In der Mittelpaarung, Klaus Germann mit 833 Kegel und Julian Hallstein mit 837 Kegel, drehte sich das Spiel Kegel um Kegel zu Gunsten der Gäste, welche 61 Kegel gut machen konnten. Höchst lag nun mit 37 Kegel hinten und die Schlusspaarung wusste, das es ein hartes Stück Arbeit sein wird, diesen Rückstand aufzuholen. Karl Hallstein mit 792 Kegel fand an diesem Tag nicht zu seinem Spiel und Jochen Eckhardt mit 857 Kegel konnte auch nichts mehr ausrichten. Am Ende verlor man deutlich mit 129 Kegel. In der Abschlusstabelle belegt man nach einer enttäuschenden Saison, mit 4:32 Punkten den letzten Tabellenplatz.

 

A-Liga

SKC Höchst III - SG Arheilgen III                                  1486 : 1482

Die 3. Mannschaft hatte mit Arheilgen III einen direkten Tabellennachbarn zu Gast. Mit einem Heimsieg hätte man punktemäßig gleichziehen und je nach Höhe des Siegs gar noch am Gegner in der Endplatzierung vorbeiziehen können. Mit der Startpaarung Olaf Cekalla mit 384 Kegel und Robin Hennig mit 346 Kegel ging es auch gut los. Man konnte sich einen kleinen Vorsprung von 27 Kegel erspielen. In der Schlusspaarung wurde es dann äußerst spannend. Der Gegner konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Mathias Christmann mit 385 Kegel und Patrick Florczyk mit 371 Kegel konnten letztendlich einen knappen Vorsprung von 4 Kegel ins Ziel retten und den Sieg sicherstellen. Mit dem Sieg konnte man zwar punktemäßig gleichziehen, aber aufgrund der höheren Niederlage im Hinspiel nicht mehr am Gegner vorbeiziehen. In der Abschlusstabelle belegt man mit 8:24 Punkten den 8. Tabellenplatz.  

 

B-Liga

SG Sachsenhausen IV - SKC Höchst IV                      1538 : 1527

Die 4. Mannschaft musste beim Tabellennachbar Sachsenhausen antreten. Mit einem Sieg wollte man am letzten Spieltag noch Plätze für die Endplatzierung gutmachen. Mit der Startpaarung Werner Lock mit 386 Kegel und Drazen Polic mit 355 Kegel musste man zunächst einen knappen Rückstand hinnehmen. In der Schlusspaarung blieb es weiterhin spannend. Sachsenhausen konnte aber stets seine knappe Führung behaupten und sich den Sieg sichern, auch wenn man die Niederlage noch auf 11 Kegel verkürzen konnte. In der Schlusspaarung spielten Frank Schulze 397 Kegel und Willi Lautenschläger 385 Kegel. Mit dieser Niederlage belegt man in der Abschlusstabelle mit 18:14 Punkten den 5. Tabellenplatz.    

   
© ALLROUNDER